WerktitelDie Zauberreise in die Ritterzeit
Die Übermütigen (weiterer Titel)

Werkartmusikalisches Spiel

InhaltDarum bleib ich ledig solang ich nur kann (Nr. 7) Eulalie
So oft ich ein Mannsbild nur seh' muss ich lachen (Nr. 7) Eulalie
Wie schön war'n die Männer im Federbarett (Nr. 7) Eulalie
A das is a Leb'n jetzt das geht ja wie g'schmiert (Nr. 12) Simplicius
Der Eichenwald hat d' Humpenburg' rische gern (Nr. 12) Simplicius
Mögen Gefahren sich türmen (Nr. 12) Simplicius
Wandeld durch blumige Auen (Nr. 12) Simplicius
Die Geg'nwart ist gar eine mächtige Fee, Terzett (Nr. 19) Eulalie / Simplicius / Polycarpus
Die Männer der Vorzeit die war'n gar zu streng, Terzett (Nr. 19) Eulalie / Simplicius / Polycarpus
Z' räsonier'n über d' Gegenwart fallt mir nimmer ein, Terzett (Nr. 19) Eulalie / Simplicius / Polycarpus

UrheberMüller sen. Adolf - Komponist
Nestroy Johann Nepomuk - Textdichter
Wagner Georg - Musikbearbeiter

Entstehungsjahr1832

Aufführungen1832-10-20 Theater an der Wien / Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H., Wien

Bestellnummern
EV 9281-1KlavierauszugKlavierauszug mit 3 Lieder (Nr. 7, 12, 19)deutschkäuflich
ISBN 3-216-30344-6TextbuchDie Zauberreise in die Ritterzeit / Genius. Schuster und Marquerdeutschkäuflich

RollenEulalie - Solostimme
Simplicius - Solostimme
Polycarpus - Solostimme

© 2008 Theaterverlag Eirich | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de