WerktitelDie Gigerln von Wien (1940)
Nach der gleichnamigen Posse von Josef Wimmer (basierend auf)
Alt-Wiener Posse mit Gesang und Tanz in vier Bildern (weiterer Titel)
Gigerln aus Wien (weiterer Titel)

WerkartPosse mit Musik
Bilder: 4


InhaltHoch- und Deutschmeister Marsch ERTL, Dominik op. 41
I muaß m'r a, a greans Hüaterl machen lassen (Nr. 1) Poldi
Warum muss jeder Mann auf Lepschi gehn (Nr. 2) Duett Resi / Gasselhuber
Gigerlmarsch / Gigerl sein das ist fein (Nr. 3, Musik: Josef Franz Wagner / Text: Alexander Steinbrecher)
Finaletto 1 / Gigerl sein das ist fein
Da hier im Wiener Grabencafe (Nr. 5) Gigerln-Quartett
Ich hätt' heut' Gusto auf ein klan's Gollasch, Couplet (Nr. 6) Gasselhuber
Was die Leut' für Schmerzen haben, Couplet (Nr. 6) Gasselhuber
Ich bin vom Galitziberg, und ich vom Liebhardtstal (Nr. 7) Hansi / Gustl
Zwei aus Ottakring (Nr. 7) Hansi / Gustl
Ein kleiner Schritt vom Wegerl (Nr. 8) Resi / Watzdorf
Deutschmeister-Marsch (Nr. 9, Einlage, Musik: Dominik Ertl)
Ja, ja die Frau'n (Nr. 10) Watzdorf
Das wär ein Schritt vom Wegerl (Nr. 11) Ensemble Gigerln
Am Baum, am Bach, am Busch (Nr. 12) Hansi / Gustl
Zwei wirklich Verliebte sehn keine Markierung (Nr. 12) Hansi / Gustl
Man sitzt sich erst noch vis-a-vis (Nr. 13) Resi / Watzdorf
Sekt-Szene / Champagner Duett (Nr. 13) Resi / Watzdorf
Sehr verehrter Herr von Watzdorf, Finaletto 3. Bild (Nr. 14) Gustl / Hansi
Es lag in der Luft (Nr. 16) Resi
Ich bin ein Vampir (Nr. 16) Resi
Ich schau mir die Menschen nur an, Couplet (Nr. 17) Gasselhuber
Oft hör man gar nix oft a paar Jahr nix (Nr. 18) Resi
Oha pass auf, Couplet (Nr. 19) Resi
Schatz ich bin bei dir, Polka-Duett (Nr. 20) Hansi-Gustl
Über die über die Liebe geht halt gar nix, Polka-Duett (Nr. 20) Hansi-Gustl

UrheberSteinbrecher Alexander - Komponist
Wagner Josef Franz - Komponist
Oesterreicher Rudolf - Textbuch, deutsch
Steinbrecher Alexander - Textdichter, deutsch
Steinbrecher Alexander - Textbuch Bearbeiter, deutsch

Dauerabendfüllend

Entstehungsjahr1941

Aufführungen2017-07-09 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2017-07-08 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2017-07-07 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2017-07-06 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2017-07-01 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2017-06-30 Schlossfestival / Freiluftbühne im Liechtenstein Schloss, Wilfersdorf
2003-07-00 Festspiele Röttingen an der Romantischen Straße, Röttingen
2003-04-17 Kammerspiele des Theaters in der Josefstadt / Wiener Kammerspiele, Wien
1991-00-00 Burgspiele Parsberg i.d. Oberpfalz, Parsberg
1988-01-17 3sat / Fernsehsender, Mainz
1986-05-29 Zürich
1986-05-29 Deutsches Volkstheater (1942), Wien
1986-05-29 Fernsehtheater ORF, Wien
1985-02-00 Schönbrunner Schloßtheater, Wien
1965-12-25 ORF Produktionen, Wien
1962-00-00 Großes Haus, Tiroler Landestheater, Innsbruck
1953-12-27 Sendesaal, Radio Kulturhaus ORF Wien, Argentinierstrasse, Wien
1950-05-31 Landestheater Linz, Linz, Donau
1949-05-07 Opernhaus, Theater Graz / Vereinigte Bühnen Graz, Graz
1948-12-07 Landestheater Niederösterreich, St. Pölten
1948-06-29 Opernhaus, Theater Graz / Vereinigte Bühnen Graz, Graz
1948-03-16 Bühne Baden Betriebs Ges.m.b.H. / Stadttheater Baden, Baden bei Wien
1942-08-04 Deutsches Volkstheater (1942), Wien
1941-09-12 Deutsches Volkstheater (1942), Wien
1940-12-27 Deutsches Volkstheater (1942), Wien

Bestellnummern
978-3-901710-33-9-CD (VK Euro 19,90)-käuflich
EV 367-21Partiturdeutschleihweise
EV 367-2Chorpartiturzu Nr. 5deutschleihweise
EVK 9421-1Klavierauszugdeutschkäuflich
EV 367-1Klavierauszugdeutschleihweise
EV 367-3Textbuchdeutschleihweise
EVAP 367-1Textbuch zur Ansichtdeutschanfordern
(Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)
EVA 367-1Textbuch zur Ansicht (PDF-Datei)deutschanfordern
(Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)
EV 367-23Textbuch (MS-Word Datei)deutschleihweise
EV 367-20Textbuch (RTF Datei)deutschleihweise

RollenEduard Strobl, Hutmacher, ca. 50 Jahre - singender Schauspieler
Resi Strobl (geb. Vogelsinger), Gattin des Hutmachers, hübsche und resolute Wienerin - Soubrette
Herr von Watzdorf, Präsident des Klubs "Gigerln von Wien", elegant, nahezu geckenhaft - Solostimme
Sax, Klubmitglied - singender Schauspieler
Ebermann, Klubmitglied - singender Schauspieler
Kronhauser, Klubmitglied - singender Schauspieler
Somary, Klubmitglied - singender Schauspieler
Matthias Gasselhuber, Privatdetektiv, gemütlicher Wiener - singender Schauspieler
Hansi Stelzer, Soubrette / Heurigensängerin, fesch und resch - Soubrette
Gustav (Gustl) Stieglitz, Volkssänger, fesch und jung - Buffo
Veronika Moldaschl, Greislerin, ca. 55 Jahre, Vorstadttratsch`n (Klatschtante) - Komödiantin
Poldi, Lehrmädchen bei Strobl - Darstellerin
Ferdinand, Ober im Grabencafe in Wien - singender Schauspieler
Emil, Kammerdiener bei Watzdorf - Darsteller
Toni, Kammerzofe - Darstellerin
Frau Hampel - Darstellerin
Anni, Firmling von Frau Hampel - stumme Rolle
Pieringer, Rechnungsrat, Pensionist, zaundürr und ständig grantig - Darsteller
Ein Leutnant, jung und fesch - Darsteller
Mitzi, süsses Wiener Mädel, Freundin des Leutnants - Darstellerin
Stölzle, Student - Darsteller

Instrumente

Flöte
Klarinette (I) spielt auch Tenor Saxophon
Klarinette (II) spielt auch Alt Saxophon
Trompete (I)
Trompete (II)
Posaune
Pauken
Schlagzeug
Vibraphon
Klavier - wahlfrei
Gitarre
Violine (I)
Violine (II)
Violine (III)
Viola
Violoncello
Kontrabaß


Ort der Handlung1. Bild: Hutmacherladen / traditionelle Einrichtung
2. Bild Im Schani-Garten des Wiener Grabenkaffee
3. Bild Salon in der Villa Watzdorf
4. Bild: wie erstes Bild

Zeit der HandlungUm das Jahr 1898

SynopsisDecoration / Décors / Dekoration:

    Hintergrund-Dekoration im zweiten Akt: Dreifaltigkeitssäule

Costumes / Costume / Kostüme:

    Wäschermädl
    Leutnant Uniform
    Deutschmeister Uniform

Sound reproduction / Reproduction sonore / Toneinspielungen:

    Im Finale des 2. Bildes (ad libidum) als Hintergrundsmusik (Tonband-Zuspielung des "Hoch- und Deutschmeister-Marsch" von Dominik Ertl). Auf Anfrage über den Verlag erhältlich.

    Achtung! Zusätzlich sind die Aufführungsrechte und Leistungsschutzrechte zu erwerben.

Synopsis:

Obwohl dieses reizende Singspiel im alten, gemütlichen Wien spielt, geht es recht ungemütlich zu: Eine resolute Hutmachersgattin engagiert einen Privatdetektiv, denn sie hat den begründeten Verdacht, dass ihr Mann weiblichen Abenteuern nachläuft. Tatsächlich hat eine Sängerin namens Hansi das Interesse des Herrn Gemahl erweckt. Eduard Strobl hingegen immer ohne Taschengeld, seine Frau ist der Finanzminister; er spielt heimlich im Zahlenlotto, weil geliebte Frauen obendrein noch Geld kosten. Dabei läge für den Mann das Gute so nah, denn sein Weibchen ist ja noch immer eine reizende Person. Dies fällt vor allem dem noblen "Playboy" Herrn von Watzdorf auf; er ist Präsident eines exklusiven Herrenclubs, genannt "Die Gigerln von Wien", und er hat einen Blick für weibliche Reize. Und so erspäht er in dem Hutmacherladen nicht nur die fesche Hutmacherin, sondern auch einen eleganten Zylinder. Vom Unikat nimmt er sofort Besitz und bestellt noch zwei Dutzend für seine Club-Mitglieder. Dass im Inneren desselben (im Hutband) der Hutmacher seinen Lottoschein versteckt hat, ahnt niemand. Er wird verkauft. Als sich herausstellt, dass dieser Schein gewonnen hat, aber nicht mehr da ist, mündet das Unglück in die Katastrophe. Im Schani-Garten des Graben-Cafes erhält der gleiche Privatdetektiv einen neuen Auftrag, diesmal vom Hutmacher; er soll ihm den Lotterie-Zylinder wieder herbeischaffen. Obendrein haben die Volkssängerin Hansi und deren eifersüchtiger Verlobter Gustl den vom schlechten Gewissen geplagten Hutmacher wegen der Heiratsabsichten als Geldquelle für die Aussteuer auserkoren. Weiterhin bedrängt wird aber auch die Hutmachersgattin Resi vom Gigerl-Präsidenten Watzdorf. Verführt von dessen Eleganz wagt sie sich direkt in die Höhle des Löwen. Um seinen Gast in Stimmung zu versetzen, fließt der Champagner in Strömen und wird das Sängerpaar Hansi und Gustav engagiert. Mitten in das beginnende Tête-a-tête, der Champagner hat die Hutmacherin seltsam verändert, platzen der Privatdetektiv mit dem Hutmacher, um Herrn von Watzdorf den gewinnträchtigen Zylinder abzujagen. Daraufhin verliert der Hausherr die Geduld und der Zylinder fliegt zum Fenster hinaus. Dass dieses Durcheinander gut ausgeht, hat zwei Gründe: Erstens war es nicht der richtige Zylinder, und zweitens führt der Privatdetektiv Gasselhuber geschickt Regie. Der Grund für den nächtlichen Besuch im Hause Watzdorf war nicht ein amouröses Abenteuer, nein, sondern die heimliche Suche nach dem Lottoschein. Somit gibt es keinen Scheidungsgrund und die Hutmacherin muss erkennen, welchem Steiger sie auf den Leim gegangen wäre. Ein Hutmacher an der Hand ist besser als ein Gigerl auf dem Dach.

LeihmaterialBestellen (Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)