WerktitelEisenbahnheiraten
Wien Neustadt Brünn (weiterer Titel)

WerkartPosse mit Gesang

InhaltBei die Zimmer tut man mit Patronen hantieren (Nr. 1) Patzmann
Das Zimmermal'n bringt ei'm leicht auf die Idee (Nr. 1) Patzmann
D' Natur is so herrlich auf Bergen und in Tal (Nr. 4) Patzmann
Die Kunst kann dem Tretrad dem täglichen Leb'n (Nr. 4) Patzmann
Laßts mich aus mit der Welt es is nix ohne Geld (Nr. 4) Patzmann
Die Lieb' diese Blume vom Himmel gestohl'n (Nr. 4) Patzmann (F-Dur)
Mann und Weib die sich lieben sind am Gipfel des Glücks (Nr. 4) Patzmann
Zufriedenheit wird als Surrogat angerühmt (Nr. 4) Patzmann
Diese schöne Frau tut mit mir freundlich diskutier'n (Nr. 7) Patzmann
Es hat a Vater ein' Sohn und der Sohn hat im Kopf noch nix drin (Nr. 7) Patzmann
Es muß da a (da muß eine) heimliche Eisenbahn sein (Nr. 7) Patzmann
Ihr Besuch sagt d' Mama wird uns angenehm sein (Nr. 7) Patzmann
In dem Haus war a Tafel vergangene Wochen (Nr. 7) Patzmann
Man hat einen Stammhalter schickt ihn in die Stadt (Nr. 7) Patzmann
Nix verdalkt sich so leicht als das dalkete Geld (Nr. 7) Patzmann

UrheberScutta Andreas - Komponist
Nestroy Johann Nepomuk - Textdichter, deutsch
Wagner Georg - Musikbearbeiter

Entstehungsjahr1844

Aufführungen1844-01-03 Theater an der Wien / Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H., Wien

Bestellnummern
EV 9316-1Klavierauszugmit 3 Lieder (Nr. 1, 4, 7)deutschkäuflich
ISBN 3-216-30228-8TextbuchNur Ruhe / Eisenbahnheiraten oder Wien, Neustadt, Brünndeutschkäuflich

RollenPatzmann - Solostimme

© 2008 Theaterverlag Eirich | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de