WerktitelFesche Geister Bw. 15

WerkartOperette
Prolog: 1
Akte: 2


InhaltDas ist die Zeit der ersten Liebe
Kommt man von der Stadt (Nr. 1) Hedwig / Elvira / Hacker & Chor
Nun hab' ich Geld im Überfluss (Nr. 1) Hacker / Elvira / Hedwig & Chor
In die Welt frisch hinaus, Duett (Nr. 3) Philippine / Anselmus
Schau mich an du Pfrüdner, Duett (Nr. 3) Philippine / Anselmus
Allerseits mein Kompliment ich bin was man pünktlich nennt (Nr. 4) Gamperl
Bitte seh'n sie dieses Jackett (Nr. 4) Chor-Solisten
Meine Herren meine Damen neueste Artikel kamen, Couplet (Nr. 4) Chor
Was es gibt nur auf der Welt kriegt man hier um bares Geld (Nr. 4) Gamperl
Ha, Ha! Seht doch die beiden Narren an, Terzett (Nr. 5) Philippine / Ansemlmus / Gamperl & Chor
Lauf, kleines Mädel, Stiegen ab (Nr. 6) Tini
Meine Herren, meine Damen (Nr. 4) Terzett
Rennen, hasten, niemals, rasten (Nr. 6) Tini
Bucklich einhergeh'n, Terzett (Nr. 7) Philippine / Anselmus / Schlurf
Fesch sind wir beinand, Terzett (Nr. 7) Philipine / Anselmus / Schlurf
Herr und Frau von Rosenstein, Terzett (Nr. 7) Philippine / Anselmus / Schlurf
Kinder hängt euch alle ein, Terzett Finale I (Nr. 8) Philippine / Amselmus / Schlumpf
Kränk dich nicht, was auch g'schicht, Finale I (Nr. 8) Philipinne
Mancher kann es gar nicht fassen, Quartett Finale I (Nr. 8) Philippine / Gamperl
Was noch eine Stunde länger, Finale I (Nr. 8) Chor
Dann ist gestillt mein kühnstes Hoffen (Nr. 9) Baron & Chor
Herrlich sind der Tafel Freuden (Nr. 9) Baron / Hacker & Chor
O Wien, mein liebes Wien (Nr. 9a) hinter der Szene
O du schöne holde Kinderzeit, Terzett (Nr. 10) Tini / Baron / Hacker
Wenn die Eltern kommandieren, Terzett (Nr. 10) Tini / Baron / Hacker
Dort am Berg drob'n steht a Hütterl, Quartett (Nr. 11) Philippine / Anselmus / Schlurf / Gamperl
Wär' nur der Tag scho gar, Quartett (Nr. 11) Philippine / Anselmus / Schlurf / Gamperl
Allezeit, so wie heut' (Nr. 12) Ensemble
Sei brav mein Kind sei brav (Nr. 12) Tini & Chor
Wenn hell die Geigen ertönen (Nr. 12) Baron
Sei brav mein Kind, Schlussgesang Finale II (Nr. 13) Ensemble & Chor

UrheberZiehrer Carl Michael - Komponist
Krenn Leopold - Textbuch, deutsch
Lindau Carl - Textbuch, deutsch
Krenn Leopold - Textdichter, deutsch
Lindau Carl - Textdichter, deutsch

Entstehungsjahr1905

Aufführungen1905-07-07 Venedig in Wien, Wien

Bestellnummern
EV 1245-28Klavierauszugdeutschleihweise
EV 1245-2Textbuchdeutschleihweise

RollenAnselmus Freiherr v. Rosenstein - Solostimme
Philippine Rosenstein, Gattin - Solostimme
Schlurf, der Burggeist - Solostimme
Hacker, Besitzer des "Zentralbasars" - Solostimme
Gamperl, Leiter der Konfektions-Abteilung - Solostimme
Cölestine, Directrice im Zentralbasar - Schauspielerin
Rettich, Kommis im Zentralbasar - Schauspieler
Rosa, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Fanny, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Adele, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Mizzi, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Ada, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Anna, Mamselle im Zentralbasar - Darstellerin
Baron Oskar v. Rosenstein, Hackers Freund - Solostimme
v. Gyrowetz, Hackers Freund - Darsteller
Schieber, Agent - Darsteller
Der Kastellan der Burg Rosenstein - Darsteller
Emerenzia, seine Frau - Darstellerin
Frau Zelenka - Darstellerin
Fräulein Elvira - Solostimme
Fräulein Hedwig - Solostimme
Jean, Diener bei Hacker - Darsteller
Alfred, Diener beim Baron - Statist

ChorTini v. Klipp, Laufmädchen in Maison Spritzer - Chorsänger
Sopran (Chor)
Alt (Chor)
Tenor (Chor)
Baß (Chor)

Instrumente

Flöte (I)
Flöte (II)
Oboe (I)
Oboe (II)
Klarinette (I)
Klarinette (II)
Fagott (I)
Fagott (II)
Horn (I)
Horn (II)
Horn (III)
Horn (IV)
Trompete (I)
Trompete (II)
Posaune (I)
Posaune (II)
Posaune (III)
Schlagzeug
Tamburin
Harfe
Violine (I)
Violine (II)
Viola
Violoncello
Kontrabaß


Ort der HandlungVorspiel: Burg Rosenstein bei Wien
1. Akt: Wien. Elegantes Modegeschäft mit Freitreppe und Galerie, Ladentischen, Regalen und Umkleidkabinen
2. Akt: Salon im Hause Rosenstein in Wien

Zeit der HandlungUm das Jahr 1905

Synopsis​Schlurf der Burggeist von Rosenstein erweckt nach 100 Jahren in der Ahnengalerie die Bilder von Anselmus und Philipinne Rosenstein zum Leben. Als "Fesche Geister" reisen die Drei als "Lustiges Kleeblatt" in's "Neue Wien". Es lässt sich erahnen welche Überraschungen die Drei, in der im Laufe eines Jahrhunderts veränderten Welt erleben.

LeihmaterialBestellen (Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)

© 2008 Theaterverlag Eirich | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de